Weihnachtsmarkt

30 Jahre Weihnachtspostamt in Himmelstadt

Die Himmelstadter Dorfweihnacht mit über 60 attraktiven Ausstellern und einem erlebnisreichen Rahmenprogramm startet am 1. Adventswochenende.

Als die bayerische Heimat des Christkindes ist Himmelstadt bereits seit sehr vielen Jahren bekannt und steht nun wieder einmal kurz vor der „5. Jahreszeit“: Der fränkischen Dorfweihnacht.

Bekanntermaßen ist für das große Team der Himmelstadter Weihnachtserlebnisse alle Jahre wieder „nach Weihnachten vor Weihnachten“. Das ganze Jahr über schon laufen die Vorbereitungen für den großen Weihnachtsmarkt, der mit einem besonders attraktiven Marktangebot aufwarten wird. In über 60 Weihnachtslauben halten die verschiedenen Aussteller meist selbstgefertigte Produkte und Unikate für die vielen  Besucher aus Nah und Fern bereit.

Wichtig ist es den Organisatoren, dass auch kleine Besucher ein passendes Geschenk für den kleinen GeldbStart-2eutel finden.

Vielfältiges Angebot der Aussteller und Künstler

Das Angebot reicht z. B. von kreativen Näh- und Strickarbeiten, reizvollen Schmuckkreationen, individuellen Holzarbeiten, künstlerisch angefertigten Geschenkartikeln, Kerzenkreationen, hausgemachten Likören und Bränden, Konfitüren und Backwaren, mehreren Krippenbauern in unterschiedlichsten künstlerischen Stilen bis hin zu vielen liebenswerten Produkten, auch für Kinder.

Ein besonderes Highlight in diesem Jahr ist ein Aussteller, der seine selbst gefertigten Skulpturen aus Stein an beiden Wochenenden verkaufen wird.

Erlebnisreiches Rahmenprogramm für Jung und AltStart-1

Auch in diesem Jahr ist es wieder gelungen, kleine Ensembles bis hin zu großen Big Band Gruppen mit unterschiedlichsten Gesangs- und Musikdarbietungen zur Bereicherung des künstlerischen Programms zu gewinnen.

Ein Fest für alle großen und kleinen Kinder

Bei der Eröffnung der Himmelstadter Weihnachtserlebnisse wird der der Himmelstadter Weihnachtsengel seinen feierlichen Prolog halten.

An allen vier Markttagen ziehen der original Himmelstadter Nikolaus und der brave Knecht Ruprecht gemeinsam mit dem Weihnachtsengel durch das gesamte Marktgelände und verteilen aus dem prall gefüllten Säcken ihre kleinen Köstlichkeiten.

Die Kinder können außerdem ihre Briefe an das Christkind bei den Engelchen in der Himmelstadter Schreibstube des Weihnachtspostamtes abgeben.

Dort besteht wieder die Möglichkeit, sich mit ihnen fotografieren zu lassen.

In diesem Jahr stehen am 1. Adventssonntag auch die Klinikclowns „Lachtränen“, Jojo und Nudel, für ein Foto bereit.

Ein besonderes Erlebnis für alle großen und kleinen Kinder ist sicherlich auch eine Fahrt mit der historischen Postkutsche.

Des Weiteren sind alle Kinder an allen Tagen mehrfach eingeladen, den spannenden Geschichten und Gedichten der Märchenerzählerin im Weihnachtspavillon zu lauschen. Auf unterhaltsame Weise wird auch wieder Harry’s Zaubershow die Zuschauer in ihren Bann ziehen.

Außerdem besteht die Möglichkeit, in der romantischen Engelswerkstatt Weihnachtliches unter fachlicher Anleitung zu basteln.

Ein Höhepunkt wird die große Preisverleihung bei der diesjährigen Mainpost-Kinderaktion am 3. Adventssonntag auf der Hauptbühne sein. Viele attraktive Preise warten darauf, von den Preisträgern in Empfang genommen zu werden.

Weihnachtliche Gaumenfreuden

Natürlich dürfen Leib und Seele bei den großen und kleinen Gästen nicht zu kurz kommen. Für Essen und Trinken ist bestens gesorgt, mit unterschiedlichen Gaumenfreuden und das zu attraktiven und familienfreundlichen Preisen.

Die Speise- und Getränkekarte reicht von Bratwürsten in verschiedenen Variationen, Spanferkel, Pizzen, Currywurst, Schupfnudeln, Ofenkartoffeln, bis zu Waffeln und Crêpes, sowie ganz viel Süßes nicht nur für die kleinen Schleckermäuler.

An Getränken werden angeboten: Feuerzangenbowle, Glühweine in allen Facetten, heißen Apfelmost, selbstgemachte Likör- und Schnapsspezialitäten, leckere Kaffee-Kreationen und Kaltgetränke, natürlich auch alkoholfrei.

Termine:

Die Himmelstadter Weihnachtserlebnisse finden jeweils am 1. und 3. Advent entlang der Mainlände statt. Die Öffnungszeiten des Marktes sind jeweils

Samstag von 15:00 – 20:00 Uhr

Sonntags von 13:00 – 19:00 Uhr.

Die Öffnungszeiten des Weihnachtspostamtes sind an diesen Tagen von 15:00 – 19:00 Uhr.

Die Historische Poststelle ist an den Markttagen von 14:00 – 18:00 Uhr geöffnet.

Das Weihnachtspostamt ist in der ganzen Adventszeit (vom 28.11.2015 – 23.12.2015) für Besucher geöffnet. Montag und Donnerstag, von 15:00 – 18:00 Uhr, Dienstag, Mittwoch und Freitag, von 10:00 – 13:00 Uhr.

Jeweils auf der Hauptbühne des Marktes ist die offizielle Markteröffnung am 1. Adventssamstag um 17:00 Uhr und die des Weihnachtspostamtes am 1. Adventssonntag um 14:30 Uhr.Start-3

Obwohl in der näheren und weiteren Umgebung des Marktes ausreichend Parkplätze vorhanden sind, die je nach Auslastung von den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr zugewiesen werden, empfiehlt es sich, bereits die Parkplätze an den Dorfeingängen zu nutzen.

So lässt sich der Besuch des Weihnachtsmarktes mit einem kleinen Bummel durch das Dörfchen verbinden.

Außerdem ist Himmelstadt auch super mit der Deutschen Bahn zu erreichen. Himmelstadt verfügt über einen eigenen Bahnhof, der sich auf der gegenüberliegenden Mainseite des Weihnachtsmarktes befindet. Von dort aus sind es nur ca. 7 Gehminuten bis zum Markt.

Himmelstadt begrüßt auch in diesem Jahr wieder gerne viele tausend Besucher zu den Himmelstadter Weihnachtserlebnissen.

Mit freundlicher Unterstützung:
Unsere Partner: